60-10-Ho-3 Linda Macfalda

Geschlecht: weiblich

Geburtsdatum: 21.01.1994

Liebe fzs-Aktive,

ich möchte mich hiermit gerne für den Ausschuss Hochschulfinanzierung und Hochschulstruktur bewerben.

Ich habe mich mit dem Thema in meiner bisherigen hochschulpolitischen Arbeit als einem von vielen Themen, eher grundlegend beschäftigt und habe Lust mich im Ausschuss in der Tiefe damit auseinandersetzen zu können.

Mich interessiert besonders die Arbeit an dem geplanten Reader zum Thema Hochschulfinanzierung und Ökonomisierung von Bildung. Ich habe mich in Lüneburg schon gerne an der Arbeit an hochschulpolitischen Publikationen beteiligt. Derartige eigene Grundlagentexte halte ich für ein sehr gutes Mittel vorhandenes Wissen weiter zu geben. Dabei möchte ich anstreben ein Thema wie Hochschulfinanzierung, was auf den ersten Blick eher trocken erscheint, spannend zu vermitteln. Das könnte meiner Meinung nach geleistet werden, indem deutlich gemacht wird welche Logiken und welcher politische Wille hinter der aktuellen Finanzierung von Hochschulen steckt. Außerdem würde ich gerne mit konkreten Beispielen arbeiten, die wir aus unseren Studierendenschaften kennen. In Lüneburg haben wir beispielsweise einen Hörsaal, der unter anderem über Veranstaltungen finanziert werden soll und deswegen auch eher als Veranstaltungshalle geplant wurde. Dadurch ist er als Hörsaal, aber leider nur so mittel gut geeignet. Mit dem Teilen solcher Erfahrungen und der Erläuterung ihrer Hintergründe kann meiner Meinung nach gut deutlich gemacht werden warum Hochschulfinanzierung nicht nur Hochschulleitungen, sondern auch Studis beschäftigen sollte.

Da Reader aber nur Menschen ansprechen, die schon ein gewisses Vorinteresse haben, möchte ich mich auch gerne, wie im Arbeitsprogramm vorgesehen, an Hochschulpolitik-Einsteiger*innen-Seminaren beteiligen, um dort grundlegendes Wissen zu Hochschulfinanzierung und Kritik daran vermitteln zu können.

Das Thema Hochschulstruktur finde ich übrigens auch interessant, auch wenn das in der Bewerbung jetzt wenig vorkam.

Ich würde mich freuen mich in den Ausschuss einbringen zu dürfen und dabei neue hochschulpolitische Erfahrungen sammeln zu können.

 

Biographie

Ich studiere seit Oktober 2014 den Bachelorstudiengang „Environmental and Sustainability Studies“ in Lüneburg. Von März bis Dezember 2016 habe ich zwei Semester in Peru studiert. Ich habe mich seit meinem ersten Semester im StuPa engagiert und auch einige AStA-Projekte unterstützt. Im vergangenen Jahr habe ich mich während meiner Amtszeit als AStA-Sprecherin dann intensiv mit vielen verschiedenen hochschulpolitischen Themen auseinandergesetzt. Den fzs kenne ich vor Allem durch die Teilnahme an bisher vier Mitgliederversammlungen und etwas AS-Arbeit. Außerdem habe ich mich in Lüneburg gerne an den Kampagnen gesellschaft.macht.geschlecht (auch hauptverantwortlich) und festival contre le racisme (nur ein bisschen unterstützend) beteiligt.

PDF

Download (pdf)