60-9-S-01 Tatsächliche Einbindung von Frauen* sichern

AntragstellerInnen:

59. Ausschuss der Student*innenschaften (erhält Antrag des 57. und 58. AS aufrecht), AntiDis

Aktuelle Satzung:

§ 31 Beschlussfähigkeit
Ein Ausschuss ist beschlussfähig wenn nicht weniger als drei stimmberechtigte Mitglieder bei einer Sitzung oder Telefonkonferenz anwesend sind.

Änderungsantrag:

Streiche und ersetze durch:

§ 31 Beschlussfähigkeit
Ein Ausschuss ist beschlussfähig wenn nicht weniger als drei stimmberechtigte Mitglieder, davon mindestens die Hälfte Frauen*, bei einer Sitzung oder Telefonkonferenz anwesend sind.

Begründung:

Intention:

Wie der Titel bereits besagt, soll dieser Antrag die tatsächliche Einbindung von Frauen* in der praktischen Arbeit widerspiegeln. Bereits bei der Besetzung der Ausschüsse achten wir auf eine Quotierung, diese darf sich jedoch nicht nur in der Besetzung der Ausschüsse zeigen, sondern muss auch Teil unserer praktischen Arbeit sein.

Begründung:

Die derzeitige Formulierung des Paragraphen ermöglicht, dass Entscheidungen in Ausschüssen durch reine Männergruppen getroffen werden können. Der Antrag sorgt dafür, dass Entscheidungen und Wissensweitergabe in reinen Männergruppen aufgebrochen wird. Die tatsächliche Zusammensetzung bei Sitzungen und Telefonkonferenzen sollte die bereits quotierte Besetzung widerspiegeln und die Beteiligung von Frauen* auch in der tatsächlichen Arbeit sicherstellen.

    Änderungsantrag zu 60-9-S-01 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken