60-9-S-03 Fördermitgliedschaft bewusst werden, finanzielle Aspekte dürfenkeine inhaltliche Entscheidung treffen!

AntragstellerInnen:

59. AS

Aktuelle Satzung 

§ 5a Fördermitgliedschaften

Die Fördermitgliedschaft stellt eine Sonderform der Mitgliedschaft des Vereins dar. Fördermitglied im Verein können Student*innenschaften und studentische Vertretungsorgane nach § 5 Abs. 1-3 werden. Die Mitgliedschaft wird entsprechend § 5 Abs. 4 beantragt. Der schriftlichen Erklärung ist eine Angabe der gewünschten Beitragshöhe beizulegen. Fördermitglieder haben kein Stimm- und Wahlrecht.  

Änderungsantrag 

Ergänze §5a

Eine Fördermitgliedschaft kann von einer Student*innenschaft beantragt werden, wenn diese seit mindestens einem Jahr nicht Mitglied im fzs war. 

Begründung:

Intention: 

Es wird verhindert, dass Vollmitgliedschaften ohne inhaltliche Auseinandersetzung zu Fördermitgliedschaften aus finanziellen Aspekten geändert werden.

Begründung: 

Fördermitgliedschaften sind aus dem Gedanken entsprungen, dass vertretende Strukturen von Student*innen zum einem in den Verband "hineinschnuppern" können zu einem tragbaren Preis.

Dieser Grundgedanke ist weiterhin wichtig, doch bei der Einführung formulierte Befürchtungen, dass es nicht um Geld sondern um Inhalt gehen solle beim Eintritt in den fzs, ist in der heutigen Betrachtung umgekehrt eingetreten. Dementsprechend wird oftmals eine inhaltliche Diskussion über den fzs in der eignen Struktur vermieden und lediglich mit finanziellen Gründen eine Umwandlung einer Vollmitgliedschaft zu einer Fördermitgliedschaft beschlossen. Mit Hilfe der Karenzzeit soll diese Diskussion aufgrund der Hürde eines vollständigen Austrittes inhaltlich geführt werden, und finanzielle Aspekte möglichst wenig Einfluss auf Diskussionen vor Ort nehmen.

    Änderungsantrag zu 60-9-S-03 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken