61-5-3-Ho Bericht des Ausschuss Hochschulfinanzierung und -struktur

AntragstellerInnen:

Ausschuss Hochschulfinanzierung und -struktur

Seit der letzten Mitgliederversammlung im August 2018 hat der Ausschuss Hochschulfinanzierung sich auf drei Sitzungen getroffen und mehrere Telefonkonferenzen gehabt.
Auf der konstituierenden Sitzung in Landau im September 2018 waren das Arbeitsprogramm, sowie die Arbeitsweise Schwerpunkte. Der Ausschuss hat sich vorgenommen die begonnene Arbeit an einem Reader zum Thema Hochschulfinanzierung fortzuführen.  In Bezug auf politische Entwicklungen hat der Ausschuss entschieden sich mit den beginnenden Verhandlungen zum Hochschulpakt, dem Konflikt zwischen den Hochschulen und den großen Wissenschaftsverlagen über den Zugang zu wissenschaftlichen Publikationen und anstehenden Gesetzesnovellierungen und Wahlen zu befassen. Als weitere inhaltliche Themen für die Ausschussarbeit wurden der Sanierungsstau an Hochschulen und die föderale Kompetenzverteilung in der Bildungspolitik zwischen Bund und Ländern besprochen.
Ende September hat Jan für den Ausschuss Hochschulfinanzierung gemeinsam mit Isa eine Pressemitteilung anlässlich der Entscheidung über die Forschungscluster in der Exzellenzstrategie geschrieben.
Die zweite Ausschusssitzung war für das Wochenende vom 16.11.18 bis zum 18.11.18 geplant.  Leider konnten auf Grund von Krankheit nur zwei Mitglieder teilnehmen. Daher haben die anwesenden Mitglieder beschlossen sich auf einen eher informellen Austausch zu Ausschussthemen zu beschränken. Dabei wurden Ideen für das Seminar zu Hochschulfinanzierung gesammelt. Außerdem wurden Themen für mögliche Anträge des Ausschusses diskutiert.
Im Januar hat ein Ausschussmitglied eine Einführung zum Thema Hochschulfinanzierung auf einem „Hochschulpolitik für Einsteiger*innen-Seminar“ gegeben.
Die dritte Sitzung fand im Februar statt. Hier wurde hauptsächlich das Seminar „Zwischen Exzellenz und prekären Verhältnissen – Grundlagen der Hochschulfinanzierung“, was vom 29.03.19 bis zum 31.03.19 in Ingolstadt stattfindet geplant. Außerdem hat der Ausschuss sich auf die kommende Mitgliederversammlung vorbereitet.

PDF

Download (pdf)

    Änderungsantrag zu 61-5-3-Ho erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken