60-9-F-04 Beantragung der Fahrtkosten

AntragstellerInnen:

Ausschuss Finanzen

Aktuelle Finanzordnung:

§12 Reisekosten

(6) Die Abrechnung der Reisekosten muss mit allen Belegen und Formularen spätestens 8 Wochen nach Ende der Reise erfolgt sein, andernfalls entfällt der Anspruch auf Erstattung der Reisekosten. Von dieser Regelung ist nur bei Unverschulden des*der Einreichenden abzuweichen

 

Änderungsantrag:

streiche und ersetze durch:

(6) Reisekosten müssen vor Beginn der Reise mithilfe des Formulars auf der Webseite oder falls diese aus technischen Gründen nicht erreichbar ist, per E-mail an den Vorstand mit folgenden Inhalten (Fahrtzweck, Reisedaten, Ziel der Hin- und Rückfahrt sowie voraussichtliche Kosten der Fahrt) beantragt und durch den Vorstand bewilligt worden sein. Der Vorstand kann in begründeten Fällen Ausnahmen beschließen.

(7) Die Abrechnung der Reisekosten muss mit allen Belegen und Formularen spätestens 8 Wochen nach Ende der Reise erfolgt sein, andernfalls entfällt der Anspruch auf Erstattung der Reisekosten. Von dieser Regelung ist nur bei Unverschulden des*der Einreichenden abzuweichen

 

 

Begründung:

Intention:

Bessere Kalkulierbarkeit der Ausgaben des fzs für den Vorstand

Begründung:

Dieser Antrag wurde auf der 57. MV schon einmal als struktureller Antrag beschlossen. Die Umsetzung klappte gut und fast alle Menschen haben korrekt ihre Fahrtkosten eingetragen. Nun möchten wir, dass dies auch so in die Finanzordnung aufgenommen wird. Es gab in der Vergangenheit schon Fälle, in denen der Topf für Reisekosten aus Gründen knapp wurde. Um hier Überraschungen vorzubeugen, hält es der Ausschuss Finanzen für empfehlenswert, wenn die Fahrtkosten im Vorfeld durch den Vorstand bewillig werden müssen.

    Änderungsantrag zu 60-9-F-04 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken