58-10-3-SP2 Gwendolin Ott

Geschlecht: weiblich

Geburtsdatum: 13.10.1996

Kandidatur für den Ausschuss Sozialpolitik

Liebe Mitglieder und Aktive,

die allgemeine Akzeptanz einer Gesellschaft, die immer mehr auf Verwertbarkeit aus ist steigt.Dieses Phänomen spiegelt sich auch in der Bildung wieder. Bologna und Maximalstudienzeit machen ein flexibles Studium unmöglich, worunter vor allem Eltern und arbeitende Student*innen leiden.

Der Zugang zur Hochschule hängt außerdem zunehmend von dem Elternhaus, Herkunft und Geschlecht ab und Leistungsdruck ist ein stetiger Studienbegleiter geworden.

Jedoch sollte Bildung einem Selbstzweck dienen, nicht der möglichst schnellen Festanstellung in einem Großkonzern.

Ich möchte mich deswegen für einen Wandel des Bildungsbildes und gegen strukturelle Diskriminierung einsetzten.

Ich würde mich gerne tiefgreifend mit Lösungsansätzen auseinandersetzen und an deren Umsetzung arbeiten. Z.B. hätte ich sehr viel Lust Kampagnen bezüglich Bologna sowie den Studiengebühren in NRW und Badenwüttemberg zu organisieren.

Liebe Grüße

Gwen

 

Biographie

Seit 2016 Studium der Staatswissenschaften Seit 2017 in der Hochschulpolitik engagiert

PDF

Download (pdf)