58-9-SÄ-07 Quotierte Besetzung des Kassenprüfungsausschusses

AntragstellerInnen:

57. Ausschuss der Student*innenschaften

§44 Absatz 1: Füge hinzu:

Bei der Besetzung des KPA ist eine harte Quotierung sicherzustellen, d.h. mindestens die Hälfte der Plätze ist ausschließlich mit Frauen* zu besetzten.

Begründung:

Intention:

Einführung einer harten Quote im KPA

Begründung:

Im Verband werden Positionen, wie z.B. auch im KPA, überwiegend von Personen, die sich als männlich verstehen, besetzt. Dies trägt dazu bei, dass Wissen auch nur unter diesen weitergegeben wird und Entscheidungen aus einer überwiegend männlichen Perspektive getroffen werden. Der KPA ist ein wichtiger Ausschuss, in dem man einen tiefen Einblick in die Verbandsstrukturen erhält. In einem sich als feministisch verstehenden Verband muss sichergestellt werden, dass der Wissensaustausch auch an und durch FLTI*-Personen geleistet wird. Um das zu gewährleisten, ist es notwendig, dass explizit auch Frauen* dazu ermutigt werden, sich in diesem Ausschuss zu engagieren.

    Änderungsantrag zu 58-9-SÄ-07 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken