59-7-I-04 Community for all – solidarische Gemeinschaften stattAbschiebegefängnisse

AntragstellerInnen:

Philip Schmid von der evangelischen Hochschule Darmstadt

In Darmstadt-Eberstadt entsteht gerade das erste hessische Abschiebegefängnis. Die Kampagne „Community for all“ fordert solidarische Gemeinschaften statt Abschiebegefängnisse.

An der Evangelischen Hochschule in Darmstadt kommen, besonders durch die verschiedenen Studiengänge im sozialen Feld, nahezu alle Studierende in Kontakt mit dem Thema Flucht und Abschiebung. Ein Grund mehr sich aktiv für die Rechte Geflüchteter einzusetzen. Die Studierendenvertretung der EH Darmstadt rief daher die Studierenden der EHD auf, sich an den Aktionstagen und der Demonstration „Community for all“ vom 20.-26. Januar 2018 anlässlich der Errichtung des Abschiebegefängnis zu beteiligen. Der fzs unterstützt die Kampagne, solidarisiert sich und rief ebenfalls zur bundesweiten Beteiligung auf. Was in Hessen passiert, ist in anderen Bundesländern schon passiert und wird in weiteren noch passieren, wenn wir nichts tun!

Begründung:

Aus Zeitgründen hatte der AS bereits die Unterstützung und Solidarisierung beschlossen. Dennoch würde die EHD gerne einen demokratischeren Weg durch einen Antrag zur MV gehen.

Mehr Infos zur Kampagne: https://www.facebook.com/commforall/

Mehr Infos zum Aufruf der EHD: http://neu.asta-eh-darmstadt.de/?p=530

    Änderungsantrag zu 59-7-I-04 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken