59-5-4-01 Bericht des Arbeitskreis Politische Bildung

AntragstellerInnen:

Arbeitskreis Politische Bildung

Bericht des Arbeitskreis politische Bildung

Sitzung und Telefonkonferenz

Seit der letzten MV ist der Arbeitskreis politische Bildung aktiv geworden. Es fanden zahlreiche Telefonkonferenzen sowie eine Sitzung in Lüneburg statt.

Kampagne „never again!“

Der Arbeitskreis hat sich bisher mit autoritären und faschistischen Tendenzen beschäftigt. Er hat die Kampagne „never again! – Aktionstage gegen autoritäre und faschistische Tendenzen“ gestartet. Hierfür wurde ein Konzept erarbeitet, erstes Mobi-Material erstellt und Themen- sowie Referent*innenvorschläge gesammelt. Es wurde eine social media Präsenz aufgebaut und die Kontaktadresse never-again@fzs.de eingerichtet. Der Aktionszeitraum wurde auf die Wochen vom 14.01.2019 bis zum 27.01.2019 (Tag der Befreiung von Auschwitz) gelegt. Der Arbeitskreis hat die Organisation des Winterkongress unterstützt und damit den Startpunkt für die Kampagne gesetzt. Auf diesem wurde dafür geworben, vor Ort Veranstaltungen im Aktionszeitraum zu organisieren.

inhaltliche Arbeit

Zusätzlich zu der strukturellen Arbeit zu der Kampagne „never again!“ haben Mitglieder des Arbeitskreises selbst erste Vorträge und Workshops erstellt, die die Themen der Kampagne abdecken. Außerdem hat der Arbeitskreis einen Artikel in der read.me zu der Kampagne publiziert.

    Änderungsantrag zu 59-5-4-01 erstellen

    Zeile




    AntragstellerInnen



    (wird nicht veröffentlicht)

    (wird nicht veröffentlicht)

    Der fzs schützt die personenbezogenen Daten der Antragsteller*innen und Bewerber*innen. Der fzs wird die von Antragsteller*innen und Bewerber*innen überlassenen Daten vertraulich behandeln und nur im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Bestimmungen nutzen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die im Zusammenhang mit dem Namen der Teilnehmer*innen gespeichert sind.

    Text




    Abschicken